Folienverpackung für Massivholzprodukte

Holzprofile, Leisten, Balkonbretter, Treppenstufen, Nut- und Federbretter und, und, und.

UV400_wooden_profiles_01.jpg UV400_wooden_profiles_0003_01.jpg

Lange Teile -wie Leisten und Profile- am besten mit der Universa 500

Langteile werden am besten mit einer Seitenschweißmaschine verpackt. Theoretisch dürfen bei diesem Folienverpackungsmaschinentyp die Produkte "endlos lang" sein. Gefräste Holzleisten und Profile und ähnliche Produkte werden durch eine Folienverpackung am POS in den Augen der Verbraucher deutlich aufgewertet.

Hier ein paar Produktbeispiele:

Profil- und Bodenleisten

wooden_profiles_shrinkwrapped.jpg
UV400_wooden_profiles_0002.jpg

Teppichabschlussleisten, Fußleisten und Ähnliches kommen geschützt durch die Folienverpackung unbeschadet in die Regale des Fachhandels und der Baumärkte. Es empfiehlt sich eine Etikettierung zur Waren- und Artikelauszeichnung direkt nach dem Folienverpackungsvorgang. Zum besseren Handling werden die Leisten meist nach dem Austritt aus dem Tunnel per Querabschubeinrichtung auf einer Auslage zwischengelagert.

Nut- und Federbretter gestapelt

wood_panels_long.jpg
wood_panels_long_detail.jpg

Das ist wieder ein Fall für die UNIVERSA 500 LTFS, eine typische Langteilemaschine für größere Serien eines Formates. Auch extrem lange Stapel sind mit entsprechender Fördertechnik bei der Folienverpackung kein Problem.

Regalteile, Balkonbretter und andere Massivholzteile

balcony_board_profiled.jpg
wooden_shelf_holder.jpg



Auch bei längerem Verbleib in der Auslage in SB-Baumärkten behalten unlackierte Holzteile in der schützenden Folienverpackung ihr schönes Aussehen. So verpackte Holzprodukte besitzen im Handel eine höhere Akzeptanz und werden bevorzugt gelistet.

© 2017 Kallfass Verpackungsmaschinen GmbH ǀImpressumǀKontakt