Kallfass impft gegen Sars-CoV-2

Der Kallfass Verpackungsmaschinen GmbH liegt das Wohl ihrer Mitarbeiter am Herzen. Daher wurden in den vergangenen Monaten erfolgreich umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um die Mitarbeiter vor dem SARS-CoV-2-Virus zu schützen.

Da auch in den vergangenen Jahren regelmäßig Impfungen gegen Influenza und FSME im Unternehmen angeboten wurden war schnell klar, dass die Kallfass Verpackungsmaschinen GmbH auch gegen das Corona-Virus impfen wird, sobald dies von staatlicher Seite ermöglicht wird.

Bereits Ende März 2021 wurden daher vorsorglich Impfstoffe bei der Leinsbach-Apotheke in Eningen vorbestellt, um unter den ersten Unternehmen zu sein, die mit Impfstoffen gegen das Corona-Virus beliefert werden.

Als Ende Mai die Nachricht kam, dass die Betriebe tatsächlich ab der zweiten Juniwoche 2021 impfen dürfen und Impfstoff geliefert wird, wurde umgehend ein Impfangebot an die Mitarbeiter und deren Angehörige gemacht.

„Es freut uns sehr, dass wir unseren Mitarbeitern und Ihren Angehörigen eine Impfung anbieten können und diese Möglichkeit auch so zahlreich angenommen wird. Wir tragen hiermit einen Teil dazu bei, aus der Pandemie und zur Normalität zurückzukehren.“, so die Prokuristin Sibylle Spieth-Warttmann.                   

Bereits am 11. Juni fand die erste Impfung mit dem Impfstoff Cormitaty (BioNTech/Pfizer) statt. Insgesamt wurden bei der Erstimpfung 77 Personen durch den Betriebsarzt der Kallfass Verpackungsmaschinen GmbH geimpft. Professionell unterstützt wurde die Impfaktion durch zwei Ersthelfer des DRK Nürtingen. Ende Juli wird die zweite Impfung bei Kallfass stattfinden. Auch hier wird die Kallfass Verpackungsmaschinen GmbH mit einem Impfteam aus Betriebsarzt und Ersthelfern des DRK Nürtingen für die Sicherheit der zu impfenden Personen sorgen.                                                                                                                         

Somit wird ab Mitte August ein Großteil der Kallfass Belegschaft vollständig gegen das Sars-CoV-2 Virus geimpft sein. Zahlreiche positive Rückmeldungen aus der Belegschaft bestärken uns, auch in Zukunft weiter zur Gesunderhaltung unserer Mitarbeiter beizutragen.

„Nach dieser langen Zeit mit Einschränkungen für jeden Einzelnen von uns sehen wir Licht am Ende des Tunnels. Wir sind froh und dankbar für die Möglichkeit, unseren Mitarbeitern die Impfung Vorort anbieten zu können und freuen uns auf eine baldige Rückkehr zur Normalität.“, so die abschließenden Worte von CEO Jens Kallfass.

© 2022 Kallfass Verpackungsmaschinen GmbH ǀHuellaǀintimidadǀContacto