Kallfass präsentierte sich in Algier auf der Messe Djazagro

Zum ersten Mal stellte Kallfass auf dem sich sehr dynamisch entwickelnden nordafrikanischen Lebens- und Genussmittelmarkt in Algerien aus. Zusammen mit einem Partner vor Ort zeigte das Unternehmen aus Nürtingen sein Produktportfolio an Folienverpackungsmaschinen und kann auf ein gutes Nachmessegeschäft hoffen.


Algerien, das größte der drei nordafrikanischen Länder, mit einer Fläche 4 Mal größer als Frankreich, entwickelt sich sehr dynamisch im Bereich landwirtschaftliche Erzeugnisse, Genuss- und Nahrungsmittel. Auf dem afrikanischen Kontinent ist Algerien der größte Importeur an Lebensmittel. "Haushalte in Algerien geben durchschnittlich 45 % des Einkommens für Lebensmittel aus, das ist viel", so Jens Kallfass. "Gleich hinter der Ölindustrie trägt die Lebensmittelindustrie mit einem Anteil von 40 % zum Landesumsatz bei. Das sind Gründe genug sich ein erstes Mal auf der bedeutendsten Lebensmittelmesse in Algerien zu präsentieren", ergänzte der CEO.

Vom 20. - 23. April 2015 waren für Fachbesucher die Messetore im SAFEX Exhibition Centre in Algier geöffnet. Die Messe Djazagro, mit jährlichem Turnus, wurde 2003 gegründet und zeigt die Branchenschwerpunkte Nahrungs- und Genussmittel sowie Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen. "Mit unseren Folienverpackungsmaschinen können wir einen großen Beitrag leisten, Lebensmittel zu schützen und haltbarer zu machen und gleichzeitig die Verschwendung zu reduzieren", so Lars Kallfass, Projektmanager im Export Sales Team. "Wir sind sehr zuversichtlich, dass aus den Messekontakten dieser Teilnahme sich ein positives Nachmessegeschäft entwickelt."

 

 

© 2019 Kallfass Verpackungsmaschinen GmbH ǀImpressumǀDatenschutzǀKontakt