Familientag bei Kallfass Verpackungsmaschinen

50 Jahre im Dienste der Folienverpackung

Familientag bei sommerlichen Temperaturen.

Bei sommerlichen Temperaturen lud am 30. Juni 2017 die Geschäftsleitung, anlässlich dem 50-jährigen Firmenjubiläum, zu einem Familientag ein. Familienangehörige der Mitarbeiter und unsere Pensionäre aus dem Stammwerk Nürtingen, aus den Niederlassungen in Düsseldorf und Hannover sowie die Kollegen aus der Niederlassung Saverne im Elsass, waren herzlich eingeladen um gemeinsam ein paar gemütliche und angenehme Stunden zu verbringen.

Familientag mit großem Rahmenprogramm

Der Spaß und das Vergnügen ließen auch nicht lange auf sich warten, denn es war ein umfangreiches Programm geboten. Darunter geführte Rundgänge durch die Firma mit Informationen, Anekdoten und Geschichten auf 18 Stationen verteilt. Heiko Kallfass, Gesellschafter und der technische Leiter Tino Kraut führten die Besucher durch die Gebäude und vermittelten ein klares Bild über das Zusammenspiel der einzelnen Abteilungen und der Innovationskraft der seit 50 Jahren auf dem Feld der Folienverpackung tätigen Unternehmung.

„Seit 1967, als mein Vater die Firma gegründet hat, stehen wir im Dienste der Folienverpackung. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Wir verpacken gerne“, erklärt Jens Kallfass, CEO. „Die Techniken haben sich verändert, die Maschinen von damals weiterentwickelt und neue Technologien sind dazugekommen. Was aber unverändert blieb ist, dass sich die Kallfass-Mitarbeiter stets an einem perfekten Verpackungsergebnis und den hohen Kundenanforderungen orientieren und diese als Maßstab im Blick haben“, ergänzte der CEO. „So konnten wir in den 50 Jahren zu dem werden, was wir heute sind. Ein erfolgreiches, global agierendes Unternehmen in der Folienverpackungsbranche. Und diesen eingeschlagenen Weg werden wir auch weiterhin beschreiten.“

Selbst Hand anlegen war angesagt

Im Technikum bestand für die Besucher die Möglichkeit die Verpackungstechnologien gleich einmal eigenhändig zu bedienen. Auf einer Winkelschweißmaschine vom Typ KC 5040 konnte, wer wollte, sich selbst ein Notizblock in Folie verpacken und so perfekt geschützt mit nach Hause nehmen. Wer bis zum Ende der Führung durchhielt, konnte sich bei einem Gläschen Sekt und anderen Getränken in der Kundelounge an der Sektbar erfrischen bevor er sich ins kulinarische Getümmel stürzte. Da musste er sich zwischen diversen Grillspezialitäten vom Smoker oder traditionellen Dinnete und Pizzen direkt aus dem Holzbackofen entscheiden. Kaffee von der Spezialitätenmaschine und selbst gebackener Kuchen ergänzten die Auswahl und machten diese umso schwieriger. Verschiedene Eissorten einer Nürtinger Speiseeismanufaktur standen als Nachtisch auf der Speisekarte.

Kurzweilige Unterhaltung und kulinarische Köstlichkeiten

Aber auch für kurzweilige Unterhaltung und Aktionen war gesorgt. So konnten die kleinen und großen Besucher auf der Spielwiese verschiedenen Aktivitäten nachgehen oder sich von einem Close-Up-Magier verzaubern und ins Staunen versetzen lassen. Wer Lust, Laune und die Geschicklichkeit dazu hatte, konnte den aufgebauten Parcours mit dem Segway bewältigten, oder lieber den südamerikanischen Klängen der Musikgruppe Mano a Mano bei sommerlichen Temperaturen lauschen. So richtig Gas geben konnten auch die jüngsten Besucher auf einer Motocross-Maschine. Eine fetzige Einlage der jungen Ropeskipperinnen vom TSV Frickenhausen rundete den Familientag ab.

„Wir sind sehr dankbar, dass wir mit unseren Mitarbeitern den Tag feiern konnten, als kleines Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz und die tatkräftige Unterstützung in den vergangen Jahren“, teilte Jens Kallfass mit. „Denn ohne unsere engagierten Mitarbeiter stünden wir nicht da, wo wir heute stehen. Das ist Ansporn genug die nächsten 50 Jahre in Angriff zu nehmen.“

 

© 2018 Kallfass Verpackungsmaschinen GmbH ǀImpressumǀDatenschutzǀKontakt